Pferde-KinderSonntag im Tierheim

Eifrig bastelten die Kinder ihr persönliches Glückshufeisen.8. März 2016

Der KinderSonntag am vergangenen Wochenende stand im Zeichen der Pferde. Viel Wissenswertes gab es wie immer am ersten Sonntag im Monat im großen Saal unseres Tierheims für Kinder und ihre Eltern zu erfahren.

Pferde sind Flucht- und Herdentiere. Sie brauchen viel Bewegung und unbedingt den Kontakt zu anderen Pferden. Dörthe Carstesen vom HTV-Team KinderSonntag erzählte von der gemeinsamen Geschichte von Pferden und Menschen, von der Zähmung der ersten Wildpferde vor über 5000 Jahren bis in unsere heutige Zeit. Wie man Pferde hält und wie ein guter Pferdestall ausgestattet sein muss, erfuhren die Kinder von Susanne Sander, die auch dem Team-KinderSonntag angehört. Mit Stichwortkärtchen überlegten die Kinder, woran man erkennt, ob es einem Pferd gut oder nicht gut geht. Mit einer anrührenden ausgedachten Geschichte erzählte Nadine Chodinski, ebenfalls aus dem Team KinderSonntag, von einem Kutsch- und einem Springpferd, die sich auf einem Gnadenhof kennengelernt haben, wo sie in Ruhe alt werden dürfen.

Dass Pferde im Zirkus auftreten müssen oder auf dem Dom die Ponys im sogenannten Ponykarussell herumlaufen müssen, finden die Kinder gar nicht gut. Sie probierten selbst aus, wie langweilig das ist und marschierten einige Minuten im Kreis herum, stellten sich den Lärm und die Last auf dem Rücken vor.

Abschließend wurde gebastelt, sodass jeder ein Glückshufeisen aus Pappe mit nach Hause nehmen konnte.

Wer gegen das Pony-Karussell auf dem Hamburger Frühlingsdom protestieren möchte, ist herzlich eingeladen, unsere Jugend- und Aktionsgruppe am 19. März in der Zeit von 14 bis 19 Uhr zu unterstützen. Die Protestaktion findet beim Dom-Eingang an der U-Bahn-Station St. Pauli statt.

PferdePonyKisoMrz2016-002.JPGPferdePonyKisoMrz2016-024.JPG