Erster KinderSonntag des Jahres im Tierheim Süderstraße – Wellensittiche und Co.

Junge Tierfreunde lernen spielerisch was Wellensittiche brauchen.8. Februar 2016

Endlich war es wieder so weit! Nach der Winterpause fand am vergangenen Sonntag die erste Kinderveranstaltung im neuen Jahr bei uns im Tierheim in der Süderstraße statt. Junge Tierfreunde und ihre Eltern machten sich dabei schlau über Wellensittiche und Co.

Wellensittiche sind absolut gesellig und lieben es, zu fliegen, zu klettern und zu knabbern. In ihrer australischen Heimat leben sie oft in großen Schwärmen, wie HTV-Mitglied Annedore Respa den Kindern mit einem beeindruckenden Film zeigte.

Man kann sich leicht vorstellen, dass solche Vögel eigentlich gar nicht in ein menschliches Wohnzimmer gehören. Wenn wir aber Wellensittichen aus dem Tierschutz, wie zum Beispiel aus unserem Tierheim, ein neues Zuhause geben wollen, sollten wir sie mindestens zu zweit halten oder besser noch in einer Gruppe mit Artgenossen.

Mit symbolischen Gegenständen in vorbereiteten Fühltaschen besprachen alle Teilnehmer gemeinsam, was Wellensittiche alles benötigen, um ein schönes Leben zu Hause bei uns Menschen zu haben: viel Freiflug, einen gut eingerichteten Käfig mit Naturstangen, einen tollen Kletterbaum und eine Badeschale vor dem Fenster, leckeres Körner- und Frischfutter, sinnvolles Knabberspielzeug und einen Transportkäfig für den Tierarztbesuch.

Mit Hilfe kleiner Bildkarten lernten die Kinder auch, vor welchen Gefahren wir die quirligen Flieger unbedingt bewahren müssen. Hohe Schrankwände, hinter die die Tiere fallen könnten, dürfen nicht in einem Vogel-Zimmer stehen. Dies gilt auch für giftige Zimmerpflanzen, Kerzen und Blumenvasen, aus denen die Tiere nicht mehr herauskommen und ertrinken könnten. Fensterglasscheiben sollten mit Aufklebern sichtbar gemacht oder mit Gardinen verhängt werden. Herumliegende Lebensmittel für uns Menschen sind meistens für die Wellensittiche giftig.

Besonders wichtig: Wellensittiche sind keine Streicheltiere! Wer gerne Tiere beobachtet, wird an Wellensittichen und ihrem Umgang untereinander sehr viel Freude haben.

Beim abschließenden Besuch im Kleintierhaus entdeckten die Kinder neben den Wellensittichen auch noch Nymphensittiche, Zebrafinken, Pennantsittiche, einen Rosella und ein Schwarzköpfchen-Paar. Auch zwei Lachtauben, die ihrem Namen alle Ehre machten, warten dort auf ein verantwortungsvolles Zuhause.

Beim KinderSonntag gibt es stets viel zu sehen und zu begreifen.